Update: 06.10.15

SWR Fernsehen bei Manfred Schwarz

Film ab Minute 2.00



http://swrmediathek.de/player.htm?show=9d7d3480-6c50-11e5-87a8-0026b975f2e6


Update: 16.05.15 Vatertag, ein Tag zum Freunde treffen und entspannen. Ingrid und Uwe Muth, Jutta und Fredi Liebgott besuchten auf Einladung Anja und Manfred Schwarz in Keltern Dietlingen. Bei herrlichstem Wetter ging’s mal wieder zum Hunde, Hühner-und Taubenspezialist Manfred Schwarz. Manfred in allen Sparten ganz besonders bewandert! Kein Spitzenzüchter in Deutschland und Europa den er nicht persönlich kennt. Sein Wissen und Erfahrungen würden so manchen Buch-Band füllen. Besuchen wir man Manfred……. geht der Weg nicht geradeaus zu den Tauben, nein zuerst geht’s in einer rechtsschleife durch die große Fertigungshalle der Schreinerei Schwarz. Es ist immer sehr interessant, zu sehen an was die Firma Schwarz momentan arbeitet. Der Begriff Schreiner ist bei Manfred bestimmt Untertreibung, denn sein Motto lautet

„Qualität die Bleibt“.

Wohnen mit Holz ist Lebensqualität pur…..

Ob klassisch, modern oder rustikal

Schreiner gestalten Lebensräume….


So manches Prunk-Meisterstück konnten wir schon in den Fertigungshallen bewundern. Weit über die Grenzen Keltern-Dietlingen hinaus, ist die Arbeit, die langjährige Erfahrung und Qualität aus dem Hause Schwarz gefragt. Um diese gewaltigen Anforderungen täglich zu stemmen…… um quasi runter zu kommen vom Alltag hat sich Manfred vor Jahren für die Zucht von Kunstflugtauben entschieden und zwar für die Rasse Birmingham Roller. Die Abstammung seiner Zuchttiere habe ich ja schon öfters beschrieben. Da Manfred viele Jahre in dem Metier „Tiere“ unterwegs, egal ob Hunde Neufundländer (Zucht-Ausstellung) oder Orpington (Zucht-Ausstellung), die ihn durch seine phänomenalen Erfolge weltberühmt gemacht haben, oder verschiedene Rassetauben, egal was er anpackt, es klappt halt. Aber wer jetzt denkt, ihm falle alles in den Schoss, der irrt. Alles von der Pike auf gelernt, Stück für Stück gelernt, sozusagen  wie ein Azubi über Geselle zum Meister. So auch in der Zucht und Flugvorbereitung seiner neuesten Herausforderung, die Birmingham Roller. In 2014 hat er mit seinen Birmingham Rollern bereits sein Meisterstück mit Auszeichnung abgelegt und zwar wurde er 1.Deutscher und 1. Europäischer EFU-Meister.


Zurück zum Vatertag! Manfred hat bereits seine erste Brut (20 Stück) am Fliegen. Seine 2. Brut 24 Junge sind in ca. 8 Tagen zum absetzen. Aber zuerst hat er für uns einen Dreierstich Altvögel gestartet. Es waren zwar nicht alle Rollen Perfekt, aber die Punkte, also Rollen die gezählt haben, waren vom allerfeinsten. Da sie erst seit 2-3 Wochen im Training, kann man da noch einiges von diesem Stich erwarten. Die >Qualität< die >Gene< tragen sie alle Mal in sich. Danach 20 junge Birmingham Roller. Bei aller schönstem Wetter durften sie für uns am Himmel spielen. Herrlich 20 Junge am blauen Himmel, eng immer eng beieinander, so gute Untere Höhe spielten sie für uns. Manfred erzählte uns manchmal gehen sie auch schon höher. Kitflieger vom Aller-Aller-Feinsten. Wenn dann in einiger Zeit, das Synchron Rollen noch dazu kommt wird das ein unvergleichliches Bild werden. Uwe und ich kamen aus dem schwärmen nicht mehr heraus, so toll haben sie sich für uns präsentiert..


Nach diesem herrlichen Anblick gingen wir zum eigentlichen Tag dem Vatertag über. Wir sechs besuchten eine Gaststätte       (http://www.britschs.de/cms/index.php/events/details/190-Pfingstsonntag, das heißt wir saßen in einem Zelt, da reiht sich an Zelt an Zelt in dem so manchem Tag so richtig die Post abgeht. Kaum verging da eine Minute indem nicht neue Gäste kamen. Mit Musik, Schweinshaxe, Hähnchen und gefüllte Kalbsbrust und Eis mit Erdbeeren ließen wir sechs den Tag ausklingen.    

Danke für diesen herrlichen Tag

Fredi Liebgott


PS: Eins muss ich euch noch verraten. Manfred hat für seine kommenden Abnahmen einen Hochsitz gebaut, sodass der Wertungsrichter eine Rundumsicht hat! Bilder anbei

 

         

Folgende Daten wurden übermittelt:
-------------------------------------
Name: Marco Asser

E-Mail: m.asser@gmx.de

Nachricht: Schöner Beitrag, Fredi


Manfred Schwarz
Manfred Schwarz

In den letzten zwei Jahren habe ich in Keltern-Dietlingen bei Manfred Schwarz als Wertungsrichter einige Heimatschlag-Abnahmen abgenommen, bei seinen Birmingham Rollern. Seine Zuchttauben stammen von bekannten Züchtern wie Ivica Jakesevic aus Mühlheim a.d.Donau und Frank Winterling aus Dinslaken. Original Importe aus dem eigentlichen Heimatland der Birmingham Roller bildeten das Ausgangsmaterial in der Zucht. So manches Pfund (Euro) ging dabei drauf.

 

Da Manfred schon viele Jahre Züchter, egal ob Orpington, Neufundländer oder Ko Shamo und vieles, vieles mehr, liegt ihm die Zucht, Zuchttierauswahl, Haltung, Fütterung und vieles mehr……… schon immer im Blut. Schon als ich zum ersten Mal seine Tauben und Schläge sah, viel mir damals schon die Qualität seiner Tauben auf. Alle Tauben egal ob Flug oder Zuchttiere strahlten um die Wette, wie Sterne. Ihr Ausdruck ihr Glanz ihre Vitalität und vor allem der Kot…. alles super. Denn das was am anderen Ende rauskommt ist ja für uns Züchter von größter Wichtigkeit.

 

In der Regel geht Manfred mit 12 Paaren Birmingham Rollern in die Zucht. Original Tauben von beiden vorgenannten Züchtern, aber auch schon mit geflogenen und für gut befundenen Tauben dürfen 3- bis 4-mal pro Jahr, Junge ziehen. Was die Farben anbelangt hat Manfred eigentlich fast alle gängigen. Die typische Färbung geht von Blau über Rot bis Blaugehämmert.

 

Manfred Schwarz wurde mit seiner Birmingham Roller Nachzucht in 2014

1.Deutscher und 1. Europäischer (EFU) Meister.

Diese Leistung innerhalb so kurzer Zeit zu erreichen, schaffen nicht viele Züchter.